Startseite | Rezepte | Gegrillte Sardinen – Beliebter mediterraner Leckerbissen
@HLPhoto - fotolia.com

Gegrillte Sardinen – Beliebter mediterraner Leckerbissen

Gegrillte Sardinen zählen auf Sommerpartys zu den kulinarischen Highlights, denn sie können als schneller Snack zwischendurch gereicht werden und erinnern an idyllische Urlaubstage am Mittelmeer. Wenn Du Sardinen grillen möchtest, erfreust Du Deine Gäste mit einem würzigen Leckerbissen, der zu sommerlichen Salaten ebenso passt wie zu getoastetem Weißbrot. Alles was Du für ein schmackhaftes Sardinen Rezept benötigst, sind Kräuter, Meersalz und Zitronen, und schon hast Du ein knuspriges mediterranes Gericht gezaubert.

Sardinen grillen: Die richtige Vorbereitung

Wenn Du auf Deiner Sommerparty Sardinen grillen wirst, kannst Du diese beliebten Fische frisch oder tiefgekühlt kaufen. Sie sind im Vergleich zu Lachs oder anderen Fischen deutlich günstiger und lassen dennoch die Herzen aller Feinschmecker höher schlagen. Sardinen werden das ganze Jahr über gefangen und sind daher im gut sortierten Fischhandel saisonunabhängig erhältlich. In Konserven eingelegte Sardinen eignen sich nicht für den Grill, da diese bereits filetiert sind und auf dem Rost leicht zerfallen. Frische gegrillte Sardinen sind im Nu zubereitet, erfordern aber etwas Vorbereitungszeit, da Du sie zunächst auf der Bauchseite aufklappen musst, um die Gräten und Innereien zu entfernen. Du kannst, bevor Du die Sardinen grillen willst, auch etwa einen Zentimeter unter dem Kopf mit einem scharfen Messer einen schrägen Schnitt setzen und auf diese Weise die Sardinen ausnehmen. Dann bereitest Du später gegrillte Sardinen zu, die erst direkt vor dem Verzehr entgrätet werden. Nach dem Ausnehmen spülst Du die Fische unter fließendem kalten Wasser sorgfältig ab und schabst mit einem Messer oder Deinen Fingern die Schuppen ab, bevor Du sie nach folgendem Sardinen Rezept zubereitest.

Mit Kräutern ein sommerliches Fischgericht zaubern

Gegrillte Sardinen solltest Du immer mit mediterranen Kräutern verfeinern, die den intensiven Geschmack der Fische dezent unterstreichen und für ein hocharomatisches Geschmackserlebnis sorgen. Wenn Du Sardinen grillen möchtest, verwende am besten Kräuter, die neben dem würzigen und intensiven Eigengeschmack der Fische nicht untergehen. Vor allem grobes Meersalz, Rosmarin und Thymian eignen sich hervorragend für ein Sardinen Rezept, das jede Grillparty bereichert. Dafür zerstößt Du Rosmarin und Thymian mit dem Meersalz im Mörser nicht zu fein, um die intensiv duftenden Noten dieser feinen Kräuter freizusetzen. Für ein hocharomatisches Sardinen Rezept fehlen Dir dann nur noch etwas Pfeffer, Zitronensaft, gepresster Knoblauch und eventuell Paprikapulver für eine rauchige Note. Diese Gewürze fügst Du dem zerkleinerten Meersalz, Thymian und Rosmarin zu und erhältst unter Beigabe eines hochwertigen Olivenöls eine Gewürzpaste, die gegrillte Sardinen zu einem sommerlichen Leckerbissen machen. Mit dieser Paste reibst Du die sorgfältig trockengetupften Fische ein, deckst sie mit Alufolie ab und lässt sie mindestens dreißig Minuten, besser noch zwei Stunden marinieren, damit sich das Aroma der Kräuter voll entfalten kann. Indem Du den offenen Bauch der Sardinen mit etwas Kräuterbutter und einigen Blättchen Thymian füllst, erhältst Du ein weiteres schmackhaftes Sardinen Rezept. Gegrillte Sardinen solltest Du immer mit einem Zahnstocher befestigen, um sie am Rost problemlos wenden zu können.

Gegrillte Sardinen als kulinarischer Leckerbissen

Gegrillte Sardinen sind auf der Sommerparty immer willkommen, wenn Koteletts und Würstchen noch nicht fertiggegart sind und der Hunger zwischendurch gestillt werden soll. Bevor die die Sardinen grillen wirst, lass sie gut abtropfen, damit das überschüssige Öl nicht in die heiße Kohle gelangt und sich entzündet. Sardinen sind nach mehrmaligem Wenden und zwei oder drei Minuten Grillzeit knusprig und müssen nur mehr mit einer Scheibe Zitrone und etwas frischem Brot appetitlich angerichtet werden. Dieses Gericht ist schnell zubereitet und lässt beim Verzehr Urlaubsstimmung pur aufkommen.