Fruchtpulver

Fruchtpulver

Die Herstellung von Fruchtpulver folgt dem gleichen Prinzip wie dem von Gemüsepulver. Sprich, die Früchte werden gefriergetrocknet, also bei sehr niedrigen Temperaturen schockgefrostet und anschließend zu einem feinen Pulver gemahlen. Das ermöglicht, dass möglichst viele der Nährstoffe erhalten bleiben und schmeckt somit nicht nur lecker. Und ein schöner Nebeneffekt: auch unschöne Früchte, wie krumme Bananen, die sonst nicht im Supermarkt landen, werden hierfür auch verwendet. Zusammengefasst schmeckt Fruchtpulver fruchtig lecker, enthält wertvolle Nährstoffe und wirkt sich positiv auf unsere Wegwerfgesellschaft aus. Und damit nicht genug, denn der Vielfältig des Fruchtpulvers sind keine Grenzen gesetzt, ob als Zusatz in einem Shake, als Topping von einem Joghurt oder beim Backen im Teig.

Fruchtpulver als Ergänzung des Obst-Tagesbedarfs

Obst und Gemüse sind wichtige Nährstofflieferanten, die das Risiko für ernährungs-mitbedingte Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzkrankheiten und anderen reduzieren können. Laut der DGE (Deutschen Gesellschaft für Ernährung) ist ein täglicher Verzehr von 5 Portionen Obst und Gemüse für eine Gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig.

Das sind circa 250g Obst und 400g Gemüse pro Tag, was 2 große Karotten, 2 bis 3 mittelgroße Tomaten, einem mittelgroßen Apfel und einer mittelgroßen Banane entspricht. Das klingt vorerst nicht nach so viel, jedoch schaffen es laut einer Umfrage der DGE nur weniger als 20% diesen Tagesbedarf tagtäglich zu erfüllen.

Seinen gewohnten Tagesablauf sowie seine Essgewohnheiten zu ändern, ist für viele Menschen jedoch schwierig. Daher ist Fruchtpulver eine hilfreiche Möglichkeit, um dem Ziel der Nährwerte von 250g Obst pro Tag näher zu kommen, indem man es beispielsweise in den tagtäglichen Morgen-Smoothie dazu gibt. Es bleibt jedoch zu beachten, dass Fruchtpulver kein Ersatz zu frischem Obst da stellen, sondern es nur ergänzen sowie die Aufnahme der Nährstoffe erleichtern soll.

Die Fruchtpulver vom Achterhof bestehen aus rein natürlichen Zutaten, ohne künstliche Zusätze und ganz ohne Zucker. Zudem wird auf die höchste Qualität der Produkte sowie ein schonendes Herstellungsverfahren geachtet, damit ein möglichst hoher Gehalt an Nährstoffen gewährleistet werden kann. Für einen aromatischen und natürlichen Fruchtgeschmack.

Die Vielfältigkeit von Fruchtpulver

Fruchtpulver eröffnen ganz neue Möglichkeiten, denn es ermöglicht uns den tropischen Geschmack von Mango, Ananas oder Baobab mit vollem Aroma und voller Süße zu schmecken. Das geht auch mit den frischen Früchten? Leider meistens nicht, da die Früchte unreif geerntet werden, damit sie dann reif bei uns in Deutschland im Supermarkt ankommen. Leider überstehen viele Früchte das nicht so gut, werden schlecht oder sind schlicht und einfach nicht so aromatisch.

Auch im Winter bietet Fruchtpulver die Möglichkeit auch heimische Früchte, die es nur im Sommer gibt, mit vollem Geschmack zu genießen. Beispielsweise wie die in Deutschland wachsende Hagebutte, die Ende September geerntet werden und durch die Konservierung als Fruchtpulver sogar auch noch im Februar mit ihrem säuerlich-fruchtigen Geschmack überzeugen.

Nicht nur die Sorten der verschiedenen Fruchtpulver ist vielfältig, sondern auch deren Anwendungsmöglichkeiten. Diese lassen sich untergliedern in: Zum Untermischen, zum Dekorieren und zum Färben.

    1. Zum Unterstreichen
    Die gemahlenen Pulver sind so fein, dass sie sich ideal als fruchtige Zugabe in Shakes, Smoothies, Joghurt, Porridges, Limonaden, Cocktails, Kuchenteig oder auch in Buttercreme und Schlagsahne eignen, ohne die Konsistenz zu beeinflussen. Je nach Frucht verleihen sie eine extra Portion an Geschmack sowie Nährwerten und verfeinern somit jedes Getränk und jede Speise.

    2. Zum Dekorieren
    Ob fein über den Joghurt, das Müsli, den Kuchen oder den Shake gestreut – je nach Farbe des Pulvers, verfeinern die Fruchtpulver die Optik der Speisen und Getränke und geben zusätzlich Geschmack ab. Auch Pralinen können in dem Pulver gewälzt werden und sehen danach nicht nur noch schöner aus, sondern schmecken auch noch besser. Vor allem auf farbigen Acai Bowls, machen sich beispielsweise hellere Fruchtpulver, wie das Baobab-Fruchtpulver als optischer Kontrast gut.

    3. Zum Färben
    Je nach Farbintensität des Fruchtpulver, eignen sie sich auch ideal zum Färben von Speisen und Getränken. Beispielsweise kann Himbeer-Fruchtpulver einem Naturjoghurt eine sanfte pink-lila Farbe und einem fruchtigen Himbeer-Geschmack verleihen und das ganz ohne Zusätze. Hagebutten-Fruchtpulver ist beispielsweise orange-gelblich und verleiht Schlagsahne eine fruchtig-säuerliche Note sowie eine sanfte orangene Farbe.

Selbstgemachtes Fruchtpulver

Selbstgemachtes Fruchtpulver kann man aus allen Früchten herstellen, ob Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Ananas oder Mango. Man benötigt nur eine große Menge an Früchten sowie einen Backofen mit Backblech und Backpapier.

    1. Heize den Backofen auf max. 60 °C vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

    2. Wasche die Fruchte und schneide große Früchte, wie bspw. Mangos in feine Streifen. Himbeeren und Co. können einfach s auf das Backblech verteilt werden.

    3. Gebe dann das Blech mit den Früchten in den Ofen und klemme etwas zwischen die Tür, beispielsweise ein Holzkochlöffel, sodass die Feuchtigkeit der Früchte nach außen gelangen kann.

    4. Backe die Früchte nun mehrere Stunden, bis sie vollkommen trocken sind und sich ganz leicht zerbrechen lassen.

    5. Die trockenen Früchte nun per Hand oder mit bspw. einer Kaffeemühle zermahlen.

Sehr exotische Früchte sind zumeist nicht oft in Supermärkten zu finden oder sind sehr teuer. Wenn du dir den zeitaufwendigen Prozess sparen willst oder deine Wunschfrucht, wie bspw. die selten zu findende Baobab-Frucht, nicht findest, dann schau dir die Auswahl an Fruchtpulver vom Achterhof an und genieße beste Qualität.

Du möchtest mehr über unsere Produkte und das Thema bewusste Ernährung erfahren und regelmäßig neue Rezeptideen erhalten? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten

10% Willkommensrabatt!

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vom-achterhof.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@vom-achterhof.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf