Startseite | Gewürze | Leckere türkische Rezepte zum Nachkochen
© HLPhoto - stock.adobe.com

Leckere türkische Rezepte zum Nachkochen

«  Kochen wie am Bosporus »

Denkt man an türkische Rezepte, kommt der Gedanke an orientalische Gewürze auf.  Tatsächlich hat die türkische Küche viel zu bieten. Da sind nicht nur Köfte, Börek oder Lahmancun, sondern auch Mezes. Die vielfältigen warmen und kalten Vorspeisen, die jedem Mahl vorausgehen. In der Türkei treffen die verschiedensten Einflüsse aufeinander. So entstand eine vielfältige und mit Gewürzen sehr großzügig umgehende Küche. Wir haben für Dich original türkische Rezepte ausprobiert. Wir präsentieren dir hier die besten für die türkische Küche.

Mezes – erst kalt, dann warm aber immer würzig

Auch wenn man auf der ganzen Welt Tapas liebt, sind die türkische Mezes hierzulande fast unbekannt. Dabei stehen sie Tapas in nichts nach und sind mindestens so schmackhaft und abwechslungsreich. Viele dieser türkischen Spezialitäten sind außerdem schnell und einfach herzustellen. Probiere es aus und deine Gäste werden von deinen kleinen Köstlichkeiten vom Bosporus schwärmen.

Die richtigen Gewürze verfeinern eingelegte Oliven

Eingelegte Oliven mit Gewürzen
© Liv Friis-larsen – stock.adobe.com
  • 1 Tasse schwarze und grüne Oliven mit Stein
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Oregano
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Nanaminze
  • 1 TL ungarisches Paprikapulver
  • B. Birds Eye Chilis, gemörsert
  • B. Pyramidensalz
  • B. schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Olivenöl

Die Oliven mit einem Zahnstocher mehrfach einstechen und dann mit allen Zutaten vermischt mindestens einen Tag kühlstellen.

Geschmorte Kichererbsen

Geschmorte Kichererbsen
© tanchy25 – stock.adobe.com

Dies ist eines der türkischen Rezepte, das ursprünglich aus Anatolien stammt und eine echte türkische Spezialität ist. Es lebt durch die hochwertigen Gewürze und kann sogar Fleisch im Lahmacun oder Döner ersetzen.

  • 800 g Kichererbsen aus der Dose, abgespült
  • 2 rote Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 2 EL Ajvar
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 Msp. Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • 1 EL Marokkanische Minze
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronenzesten
  • Mittelmeer Meersalz Medio
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Tasse Wasser

Paprika edelsüß

Die Zwiebelwürfel in 1 EL Olivenöl andünsten bis sie weich sind. Nun alle Zutaten bis auf das Wasser und die Kichererbsen zufügen und kurz erhitzen bis es duftet. Anschließend die Hülsenfrüchte unterrühren, Wasser nach Bedarf angießen und geschlossen 15 Minuten kochen lassen. Hitze abschalten, die Minze unterheben und abkühlen lassen. 2 EL Olivenöl einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 200g türkischer Joghurt
  • 1 Prise Tibetsalz
  • B. Zitronenabrieb
  • 1 Prise Sumach

Die Zutaten verrühren und eventuell mit Wasser etwas verdünnen und zu den Kichererbsen reichen.

Türkische Rezepte – Hauptspeise oder Meze je nach Anlass

Köstliche Köfte mit Gemüse aus dem Ofen

Türkische Rezepte müssen nicht aufwendig sein. Dieses hier kann kalt wie warm genossen werden. Dieses Rezept kannst du auch leicht für viele Gäste kochen, da du alles zusammen im Ofen garst.

Köfte
© rengarenk77 – stock.adobe.com
  • 500 g Rinderhack
  • 250 g Lammhack
  • 1 Ei
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 2 kleine Zwiebeln, feinwürfelig
  • 2 – 3 TL Döner-Gewürzmischung
  • 2 EL Petersilie, getrocknet
  • Tibetsalz
  • Langpfeffer, gemörsert

Alle trockenen Zutaten vermischen, dann Zwiebeln, Fleisch und Ei gut unterkneten, bis die Masse Bindung hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kaltstellen.

Langpfeffer Döner Gewürz

  • 2 dünne Auberginen
  • 4 Kartoffeln
  • 3 kleine Zucchini
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Ajvar scharf
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 Tasse heißes Wasser
  • 2 grüne Peperoni in Streifen
  • 1 Tomate, geachtelt
  • ½ rote Paprika in Streifen
  • Tibetsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Cayennepfeffer n.B.

Backofen auf 200 °C konventionelle Hitze vorheizen. Alles Gemüse in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. Eine runde Auflaufform, ca. 30 cm Durchmesser, mit Olivenöl fetten. Aus der gekühlten Hackfleischmasse Köfte, ca. 40 g, formen. Gemüse und Fleisch abwechselnd nebeneinander in die Auflaufform schichten. Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln. Die Form mit Alufolie verschließen und ca. 45 Minuten im Ofen backen. Das türkische Gemüse soll dann weich, aber nicht zu weich sein.

Tomatenmark, Ajvar, Knoblauch, Paprikamark und nach Bedarf Wasser verrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Form aus dem Ofen nehmen und die Soße darüber verteilen, sodass die festen Zutaten nicht bedeckt sind. Peperoni- und Paprikastreifen sowie die Tomatenachtel darauf arrangieren und für weitere 15 Minuten in den Ofen geben. Sobald die Paprika beginnt Farbe zu nehmen, ist das Gericht fertig. Es wird traditionell in der Form heiß, kalt oder lauwarm serviert. Paprikaflocken oder eine Gewürzmischung stellt man Gästen zum Nachwürzen auf den Tisch.

Bulgur-Pilaw mit Maronen

Ein Rezept wie es in der osmanischen Küche sehr beliebt ist. Es wird pur oder als Beilage genossen und überrascht mit großer aromatischer Vielfalt:

Bulgur-Pilaw mit Maronen
© Stephanie Frey – stock.adobe.com
  • 200 g Maronen, geröstet und geschält
  • 200 g mittelgroben Bulgur oder Rundkornreis
  • 1 große rote Zwiebel, gewürfelt
  • 50 g Sultaninen
  • 1 TL Korinthen
  • 5 getrocknete Aprikosen, gewürfelt
  • 100 g blanchierte, geschälte Mandeln
  • 3 EL Butter
  • ½ TL Ingwerpulver
  • 1 TL Piment ganz
  • ½ TL Koriander
  • ½ Zimtstange, zerbröselt
  • 1 Prise Dillspitzen
  • 1 Gewürznelke
  • 1 TL Tibetsalz
  • 6 Stängel Langpfeffer

Im Mörser Salz, Langpfeffer, Piment, Zimt, Koriander, Gewürznelke, Dillspitzen und Ingwerpulver fein mörsern. Die Hälfte der Maronen vierteln. Zwiebelwürfel in Butter dünsten, dann Mandeln, Bulgur und das Trockenobst einrühren und mit der Gewürzmischung verfeinern. Alles noch 5 Minuten rösten, 400 ml heißes Wasser angießen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten ziehen lassen bis alle Flüssigkeit aufgesogen und der Bulgur gar ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Cranberries

Süßer Kürbis

In der Türkei sind kandierte Früchte sehr beliebt. Da die Herstellung ausgesprochen umständlich ist, haben wir eine türkische Spezialität ausgesucht, die ohne viel Aufwand ein ähnliches Geschmackserlebnis bietet und typisch für die Küche des Landes, ist.

Kandierter Kürbis
© spline_x – stock.adobe.com
  • 1 kg Hokaidokürbis, geschält, in dicken Scheiben
  • ½ kg Zucker
  • ½ Tasse Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • Kokosnussraspeln
  • Pistazien gehackt
  • Zitronenabrieb

Die Kübisscheiben in einen Topf stapeln und jede Schicht großzügig mit Zucker bestreuen. Darüber das Wasser sowie den Zitronensaft geben. Bei kleiner Hitze den Kürbis weichkochen. Abkühlen lassen und mit Kokosnuss, Pistazien und ein wenig Zitronenabrieb servieren. Schmeckt am besten gut gekühlt.