Startseite | Rezepte | Leckere Raclette-Rezepte
© M.studio / Fotolia.com

Leckere Raclette-Rezepte

« Der Silvester-Klassiker aufgepeppt »

Hand aufs Herz: Silvester und ein zünftiges Raclette gehören doch einfach zusammen! Kann es denn überhaupt Schöneres geben, als sich mit der Familie oder guten Freunden am frühen Silvesterabend rund um einen üppig mit appetitlich angerichteten Leckereien und einem kleinen Ofen ausgestatteten Tisch zusammenzufinden? Die kleinen Pfännchen lecker und abwechslungsreich mit diversen Zutaten, wie Gemüse, Cocktailfrüchten, Fleisch sowie köstlichen Schmelzkäsescheiben zu befüllen und dann genüsslich überbrutzeln zu lassen? Schon beim bloßen Gedanken daran läuft den meisten von uns doch direkt das Wasser im Munde zusammen!

Mit frischem Schwung ins neue Jahr!

Doch auch wer die traditionelle Schweizer Festspeise heiß und innig liebt, ist sicherlich neuem Schwung für den Silvester-Klassiker gegenüber nicht abgeneigt. Damit das diesjährige zünftige Festmahl ein ganz besonderes Highlight Eures feierlichen Jahresabschlusses wird, haben wir einige besondere Anregungen für delikate Rezepte sowie simple, aber wirkungsvolle Tipps, wie ein köstliches Soßenrezept zum Verfeinern der delikaten Pfannenhäppchen, vorbereitet!

Typische Raclette Pfännchen
© nbeats_ / Fotolia.com

Liebgewonnene Tradition für Alt und Jung

Das gemeinsame Raclette-Essen anlässlich Silvester ist für sehr viele Menschen ein ganz besonderes Ritual zur Einstimmung auf einen feierlichen Jahresausklang. Das gemütliche Zusammensein ohne strenge Tischregeln, die Zusammenstellung der kleinen Pfännchen ganz nach persönlichem Gusto – Alt und Jung, Mann und Frau, Fleischesser und Vegetarier lieben diese unkomplizierte Form des gemeinsamen festlichen Essens ganz ohne aufwändiges Rezept. Kein Wunder also, dass sich das Raclette in vielen Familien und Cliquen als klassische Tradition zu Silvester fest eingebürgert hat, die auch von den Kindern und Enkelkindern begeistert immer weiter fortgeführt wird.

Traditionell zum Jahreswechsel: Raclette mit der Familie
© victoria p. / Fotolia.com

Die sorgsam gepflegte Silvestertradition ist natürlich sehr wichtig, doch zu viel Routine und immer die gleichen Abläufe für das gemeinsame Festmahl aus dem Tischbackofen sollten natürlich dennoch nicht den Spaß an der Sache verderben. Es ist wirklich kinderleicht, das gesellige Silvestermahl mit einer neuen Idee oder einigen ungewohnten Zutaten aufzupeppen und Familie sowie Freunde zum Staunen bzw. doppelt kräftigen Zulangen zu bringen! Warum nicht mal neue, leckere Raclette-Rezepte verwenden, andere Käsesorten anbieten oder eine pfiffige Idee für leckere Soßen beim gemeinsamen Silvesteressen einbauen?

Neuen Käse braucht das Land!

Eine der besonderen Eigenschaften der typischen Käsespezialität aus der Schweiz ist natürlich seine hervorragende Schmelzbarkeit. Doch auch andere Vollfett- oder Rahmstufe-Käsesorten schmelzen ähnlich gut und kommen daher für das Überbacken im Pfännchen wunderbar in Frage. Warum diese nicht auch einmal anbieten und das gemeinsame Speisen mit ganz neue Geschmacksnoten bereichern?

Welcher Käse eignet sich am besten?
© beats_ / Fotolia.com

Wer es zart und leicht auf der Zunge mag, ist ganz sicher mit einem cremigen Mozzarella oder einem milden Butterkäse exzellent bedient, wer es dagegen lieber herzhaft bis pikant mag, kann auch gerne zu Gorgonzola oder einem würzigen Bergkäse greifen.

Du bist, was Käse angeht, nicht sonderlich experimentierfreudig und der traditionelle Schweizer Käse gehört für Dich zu einem gelungenen Silvesteressen ganz klar dazu? Auch kein Problem, doch vielleicht bietest Du Dir und Deinen Gästen dennoch einmal den typischen Käse mit einem besonderen Gewürz, wie Knoblauch, Pfeffer oder Paprika, verfeinert an? So ermöglichst Du Deinen Gästen ganz neue Gaumenfreuden, ohne auf Deinen traditionellen Lieblingskäse verzichten zu müssen. Ohnehin: Ein gutes Salz und frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle gehören mit auf den Raclette-Tisch!

Kampot Pfeffer schwarz Tasmanischer Pfeffer

Lecker und einfach: Mit dieser Basissoße überzeugst Du sie alle!

Nicht nur mit unterschiedlichen Käsesorten, auch mit selbst kreierten Soßen, die viele feine Gewürze enthalten, kannst Du Deine traditionellen Raclette-Rezepte schnell aufpeppen. Wie wäre es zum Beispiel mit verschiedenen leckeren Dips, die auf der gleichen Soßenbasis beruhen, von Dir aber alle individuell mit einem anderen Gewürz verfeinert werden? Die verschiedenen Soßen sind fix hergestellt, der zeitliche Aufwand für die schnellen Rezepte liegt bei maximal 10 Minuten.

Basis-Soße fürs Raclette
© New Africa / Fotolia.com

Für die Basis-Soße benötigst Du zum Beispiel für 6 Personen pro Dip:

  • 1 Becher Joghurt
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Esslöffel weißen Balsamico-Essig
  • etwas Salz und Pfeffer

Schmand und Joghurt in eine Schüssel geben und mit einem Schuss Essig cremig rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf vielleicht noch einen Spritzer Essig mehr und fertig ist der leckere Dip!

Basis-Soße 2.0: So kommt Pfiff ins Spiel!

Den besonderen Pfiff der Soßen machen natürlich erst die jeweilig verwendeten Gewürze daraus. Wie wäre es zum Beispiel mit einem mediterranen Knoblauch-Dip, der wunderbar zu Gemüse- oder Fleisch-Pfännchen passt? Dafür einfach nach Geschmack unser delikates Knoblauchpulver unterrühren und das Ganze im Kühlschrank noch eine Weile durchziehen lassen.

Curry Gewürzmischung Exotica Thai Curry

Für einen exotischen Curry-Dip kannst Du auf eine unserer vielen leckeren Curry-Würzmischungen, wie Grünes Curry oder Thai Curry, zurückgreifen und Deine Basis-Soße nach eigenem Geschmack damit verfeinern. Die leckeren Curry-Soße passt wunderbar zu Kartoffeln und Fleisch und werden als besonders exotische Idee bei Deinen Verwandten und Freunden sicherlich große Begeisterung auslösen! Auch andere indische Gewürzmischungen eignen sich für etwas mehr Exotik auf dem Tisch.

Wir wünschen ein leckeres Raclette

Wir hoffen, unsere kleinen, feinen Raclette-Ideen konnten Dir ein paar neue Anregungen geben, ja vielleicht sogar weitere leckere Raclette-Rezepte mit außergewöhnlichen Zutaten in Deinem Kopf anregen. Schon jetzt wünschen wir Dir und Deinen Lieben einen ganz wunderbaren Silvesterabend und einen gut gestärkten Start in ein vielversprechendes neues Jahr!