Startseite | Rezepte | Köstliches Paella Rezept
© karepa / Fotolia.com

Köstliches Paella Rezept

« Schmeckt wie im Urlaub »

Paella ist nicht nur ein spanisches Reisgericht, es ist das Nationalgericht Spaniens überhaupt. Vor allem um Valencia ist jede Familie stolz auf ihr ganz spezielles Paella Rezept. Während ihrer Herrschaft auf der Halbinsel hinterließen die Araber viele Spuren, so auch das Rezept Reis in einer Pfanne zu garen. Einheimische Hirten übernahmen es und fügten hinzu, was lokal verfügbar war. Da es sich um ein Essen der Landbevölkerung handelte, war auch ursprünglich kein Fisch, sondern lediglich weißes Fleisch vom Huhn und Kaninchen darin. Manchmal fanden auch ein paar Schnecken oder gar eine Schlange den Weg in die flache Pfanne. Nur diese Pfanne selbst wurde ursprünglich als Paella bezeichnet. Im Laufe der Zeit wurde der Begriff ein Synonym für das spanische Reisgericht.

Elementare Zutaten: Reis, Safran und Olivenöl

Da Spanien sehr regional geprägt ist, gibt es verschiedene von der traditionellen Valenciana abweichende Variationen. Die Zubereitungsart, die wir aus dem Urlaub kennen, bezeichnen die Iberer als mixta, die Valencianer als touristica. Diese beinhaltet neben Fleisch auch Fisch sowie Meeresfrüchte. Der eigene Geschmack entscheidet, welche Zutaten hineinkommen.

Reis als elementare Zutat von Paella
© san_ta / Fotolia.com

Einig sind sich alle Spanier, dass man Paella Reis, am besten Arroz Bomba aus der Nähe Valencias, benutzen muss und drei Bestandteile nie fehlen dürfen: Reis, Safran sowie Olivenöl. Ein spanisches Reisgericht ohne diese Zutaten ist undenkbar.

Spanien kann ganz nah sein

Wir haben hier ein köstliches Rezept für die spanische Paella, wie wir sie aus dem Urlaub kennen, ausfindig gemacht, die sich auch in einer normalen Pfanne gut zubereiten lässt und trotzdem so lecker, wie am Strand schmeckt.

Spanien kann ganz nah sein
© nito / Fotolia.com

Das Reisgericht verbreitet sofort Urlaubsfeeling – und man kann fast die Brandung hören, auch wenn es nur der Rasensprenger des Nachbarn ist…

Probier es aus: eine Kerze, ein schönes Glas Wein und unser spanisches Reisegericht. Deine Gäste und du, Ihr werdet euch der Urlaubsstimmung nicht entziehen können und euch mit jedem Bissen Spanien ein wenig näher fühlen.

Spanische Paella – ein Rezept für 4 Hungrige mit Fernweh

Rezept-Zubereitung

Einlagen Vorbereiten

Die Drumsticks mit einem Zahnstocher einstechen, mit Salz, Pfeffer und etwas von dem Pimentón einreiben, beiseite stellen. Die Meeresfrüchte und Muscheln in einem Sieb auftauen lassen und von den Gambas die Beinchen sowie Fühler mit einer Schere abschneiden, damit sie nachher im Essen nicht stören. Das Schweinefilet in mundgerechte Stücke teilen.

Miesmuscheln auftauen lassen
© bidaya / Fotolia.com

Das Anbraten

Zwiebeln würfeln, Knoblauch sehr fein schneiden. Die Bohnen abgießen und die Tomaten achteln, die Kerne herausschneiden und entsorgen.

Kurkuma fuer PaellaAuch die Paprikaschote entkernen und würfeln. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und zuerst die Drumsticks, nach ein paar Minuten auch das Schweinefilet darin gut anbraten. Anschließend die Zwiebeln, die Chilischote, den Paprika und dann den Knoblauch mitrösten. Zuletzt Kurkuma zufügen.

Dann den Reis sowie den Safran dazugeben und nach kurzer Zeit erst mit dem Weißwein, und wenn dieser eingekocht ist, mit der Brühe ablöschen, alles unterrühren und einige Minuten einkochen lassen.

Schmoren lassen

Die Erbsen und die Bohnen in die Pfanne geben und die Hitze reduzieren. Restliche geräucherte Paprika, den Rosmarin sowie die Petersilie einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und dann nicht mehr umrühren.

Petersilie fuer Paella Rosmarin fuer Paella

Nach ca. 15 Minuten die Meeresfrüchte auf dem Reis verteilen, die Gambas sowie die Muscheln dekorativ außen herum setzen. Deckel schließen und weitere fünf Minuten garen.

Info: Nutzt du eine Paellapfanne, einfach etwas länger ziehen lassen oder mit Alufolie abdecken.

Anrichten

Die Zitrone in schöne Spalten schneiden, so weit als möglich die Kerne entfernen und auf der fertigen Reispfanne anrichten.

Paella mit Miesmuscheln und Garnelen
© denira / Fotolia.com

Zu diesem Rezept passt wunderbar ein frisches Baguette und ein Glas junger Monastrell, wie er um Valencia herum angebaut wird. Du wirst mit diesem Paella Rezept mit Sicherheit alle deine Gäste begeistern und von deinen Kochkünsten überzeugen.