Startseite | Rezepte | Tolle Paprika Gerichte für den Sommer
© Shmel - stock.adobe.com

Tolle Paprika Gerichte für den Sommer

« Das dreifarbige Gemüse in vielen leckeren Varianten »

Paprika-Gerichte passen dank des leichten Gemüses wunderbar zum Sommer. Die tolle Schote bietet nicht nur viel Geschmack und unwahrscheinlich viele Zubereitungsarten, sondern ist auch noch sehr gesund. Roh geknabbert schmeckt sie herrlich und ist ein knackig erfrischender Snack im Sommer. Richtig fein werden Paprika-Rezepte aber, wenn man das Gemüse schmort oder grillt und es seine ganzen Aromen entwickeln kann. Gesundes Essen kann so wunderbar wohlschmeckend sein. Wir haben passend dazu leckere Rezepte für Paprika-Gerichte für dich getestet.

In der Sommerzeit sogar frisch vom Markt

Inzwischen erhält man viele Gemüsesorten das ganze Jahr über – so auch Paprika. Am besten aber schmeckt die Schote natürlich im Sommer, wenn sie aus heimischem Anbau, mit kurzen Transportwegen, auf dem Markt zu finden ist. Paprikaschoten, die an der Pflanze reifen durften, bieten einen erfrischend süßlichen Geschmack und sind richtig knackig. Wusstest du, dass nicht verschiedene Farben gezüchtet wurden, sondern es sich um unterschiedliche Reifezustände handelt? Dunkelrot und glänzend, so sieht eine ausgereifte leckere Paprikaschote aus, nachdem Sie erst grün und dann rot war. Es sind übrigens uralte Kulturpflanzen, die bereits 7000 v. Chr. in Mexiko angebaut wurden.

Frische Paprikaschoten auf dem Gemüsemarkt
© MissKlik – stock.adobe.com

Peperoni Grigliati – unwiderstehliche Antipasti

Unter den Paprika-Gerichten ist es sicher eines der beliebtesten. Leider trauen sich viele nicht an diese Köstlichkeit, dabei ist das Sommergericht viel einfacher zu kochen, als man denkt. Es ist perfekt, wenn Gäste kommen, da es bereits am Vortag vollständig zubereitet werden kann. Gerichte für den Sommer, die fix und fertig sind, wenn der Besuch kommt, sorgen für eine entspannte Atmosphäre.

Rosmarin Thymian gerebelt

Die Paprika halbieren, weiße Trennwände entfernen und mit der Schnittfläche nach oben unter dem Backofengrill rösten, bis die Haut Blasen wirft und schwarz wird. Herausnehmen, unter einem feuchten Küchentuch abkühlen lassen, dann pellen. Auf einer Platte anrichten.

Knoblauch über das Röstgemüse geben. Die Kräuter darüber streuen, mit Zitronensaft sowie Olivenöl beträufeln und abgedeckt kühl stellen. Kurz vor dem Servieren mit etwas Pyramidensalz würzen.

Peperonata – eine Zubereitung aber drei Gerichte für den Sommer

In Italien liebt man dieses einfache, aromatische Sommergericht, das kalt als Vorspeise, warm als Gemüse mit Brot oder als Beilage zu Braten und Fisch gereicht wird.

Leckeres Peperonata
© Alessio Orrù – stock.adobe.com
  • 5 Paprikaschoten (3 rot, 1 gelb, 1 grün) in Streifen
  • 500 g Romatomaten, abgezogen in Spalten
  • 3 Tropeazwiebeln, in Spalten
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL italienische Kräuter, getrocknet
  • ½ TL Thymian, gerebelt
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 EL hellen Balsamicoessig
  • Mittelmeer Meersalz Medio
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Öl und Butter erhitzen, Zwiebeln darin sanft glasig anschwitzen, dann Paprika sowie Tomaten hinzufügen, mit Knoblauchpulver bestreuen und mit den italienischen Kräutern, dem Thymian sowie dem Zucker und Balsamico verfeinern. Leise simmernd mit Deckel knapp 20 Minuten garen, kräftig mit Pfeffer und Salz abschmecken und heiß oder kalt servieren.

Italienische Kräuter

Tarta de Pimentón aus Andalusien

  • 1 Fertigmürbteig aus dem Kühlregal
  • 2 Eier
  • 4 Paprikaschoten, 3 rot, 1 gelb, grob gewürfelt
  • 1 Metzgerzwiebel, feinwürfelig
  • 150 g Aubergine, grob gewürfelt
  • 1 Dose Anchovis
  • 150 g Chorizo
  • geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Msp Knoblauchpulver
  • 2 TL Petersilie gerebelt
  • 120 g Manchego gerieben
  • Mittelmeer Meersalz Medio
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Für das Gericht die Auberginenwürfel gut salzen und in einem Sieb abtropfen lassen, abspülen und trockentupfen. Die Paprikawürfel in heißem Olivenöl relativ scharf anbraten, die Zwiebeln nach ein paar Minuten zufügen und zuletzt die Auberginenwürfel. Hitze reduzieren, mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen. Das Knoblauchpulver einrühren und abkühlen lassen.

Geräuchertes Paprikapulver

Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Tarteform mit ca. 30 cm Durchmesser ausfetten und mit dem Teig auskleiden. Die Eier mit dem Käse sowie der Petersilie mischen. Das Gemüse auf den Teig geben und mit dem Guss ganz knapp bedecken. Die Anchovis sowie die Chorizo-Scheiben dekorativ darauf anordnen. Im Backofen bei 180 °C auf unterer Schiene Ober-/Unterhitze gute 50 Minuten backen. Gesundes Essen ist mit dieser würzigen Tarte ein Gaumenfest. Für die vegetarische Variante Chorizo einfach weglassen.

Eingelegte Paprika aus der Ukraine – Antipasti ohne Stress

Gerichte für den Sommer gibt es viele. Dieses lässt sich aber auch noch Tage im Voraus zubereiten und wer in der heißen Jahreszeit leichte Kost mit dem gewissen Etwas bevorzugt, der wird diesen Salat als Beilage zu Gegrilltem oder Kurzgebratenem lieben.

Eingelegte Paprikastücke - ideal zur Antipasti
© gannusia10 – stock.adobe.com
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Tomatenmark
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 150 ml Essig mild
  • 160 g Zucker
  • 30 g Salz
  • 2 EL Honig
  • 2 Birds Eye Chilis
  • 2 Lorbeerblätter
  • 7 Pfefferkörner
  • 4 Pimentkörner
  • ½ TL Senfsaat, gelb
  • 1 Msp Knoblauchpulver
  • 500 g Spitzpaprika, rot, in Streifen

Birds Eye Chili

Alle Gewürze mit Wasser und Essig aufkochen, dann die Paprikastreifen zufügen und 8 Minuten, nicht zu weich, kochen. Noch sehr heiß in sterile Schraubgläser füllen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. Wenn du den Salat zudem 7 Minuten im Backofen sterilisierst, ist er lange, bis zu einem Jahr, ungekühlt haltbar. Ebenso lassen sich Gurkensalat und Mixed Pickles zubereiten. Mit etwas Käse, Wurst und Schinken machst du daraus eine tolle Vorspeisenplatte.

Für viele Gerichte: Schneller Dip zu Paprikastreifen

Ein turboschnelles Rezept, mit dem du aus dem Handgelenk einen richtig leckeren gesunden Snack zaubern kannst. Sei gewiss, deine Gäste werden nichts davon übriglassen.

Paprika als Rohkost: Am besten mit Dip
© azurita – stock.adobe.com
  • 1 Packung Frischkäse
  • 1 Becher Schmand
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Pyramidensalz

Alle Zutaten einfach verrühren und mit Paprikastreifen dekorativ auf einer Platte anrichten – wenig Aufwand, große Wirkung.

Wir hoffen, unsere Paprika Rezepte konnten dein Interesse wecken und du probierst unsere Gerichte einfach mal aus. Du kannst sicher sein, jedes Rezept wird dir großes Lob einbringen.