Häufige Fragen

Warum schreibt und sagt ihr nichts zu der Wirkung eurer Produkte?

Die Health-Claims-Verordnung (HCVO) der EU – zu deutsch etwa „Gesundheitsbehauptungen-Verordnung“ – verbietet es seit Ende 2012 Herstellen von Nahrungsergänzungsmitteln Wirk- und Gesundheitsbezogene Aussagen zu ihren Produkten zu tätigen (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Daran halten wir uns natürlich und beschränken unsere Aussagen auf reine Produkteigenschaften. Eine selbstständige Recherche bei seriösen Internet-Quellen oder ein Gespräch mit dem Arzt deines Vertrauens kann dir helfen die richtigen Produkte für dein Wohlbefinden zu finden.

Können Schwangere oder stillende Mütter eure Produkte einnehmen?

Die empfohlenen Verzehrmengen unserer Produkte sind für durchschnittliche Erwachsene ausgelegt. Da Schwangere oder stillende Mütter andere Bedarfsmengen haben können, sind diese Angaben für sie prinzipiell nicht geeignet. Bitte besprich unbedingt mit deinem Arzt deinen persönlichen Bedarf und die Höhe der Dosierung.

Worin unterscheiden sich Gewürzmischungen und Gewürzzubereitungen?

Bei Gewürzmischungen handelt es sich um Mischungen mehrerer Gewürze ohne weitere Zusätze (z.B. Salz, Zucker). Namensgebend ist meist das Gericht, wofür man sie verwendet. Beispielsweise Gulaschgewürz. Gewürzzubereitungen enthalten außer Gewürzen meist auch noch andere geschmacksgebende Zusätze, wie Salz oder Zucker.

Ist Weizengras bzw. Gerstengras glutenfrei?

Ja. Denn nur ausgereift enthalten Gerste und Weizen Gluten im Getreidekorn selbst. Das frische, grüne Gras hat noch keine Ähren ausgebildet. Gerstengras und Weizengras sind daher glutenfrei!

Zuletzt angesehen