Startseite | Gewürze | Goldene Milch
© annapustynnikova / Fotolia.com

Goldene Milch

« Köstliches Trend-Getränk mit Kurkuma »

Goldene Milch, das ist das neue In-Getränk, auf das so viele schwören. Nur neu ist die goldene Milch nun wirklich nicht. Das Rezept goldene Milch stammt aus dem Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, die den Menschen als Einheit sieht und aus dem Sanskrit übersetzt „Wissen vom Leben“ heißt. In unserem Kulturkreis wird Ayurveda mit großem Erfolg hauptsächlich im Wellnessbereich eingesetzt.

Kurkuma fuer Goldene MilchDer Kick am Morgen

Viele Leute trinken die goldene Milch täglich und haben sogar den morgendlichen Kaffee durch sie ersetzt, um gut in den Tag zu starten. Jeder, der das Kurkuma Rezept ausprobiert hat, war vom leckeren Geschmack überrascht und empfand es als wunderbar aromatischen Genuss.

Dies ist sicher eine sehr persönliche Erfahrung, die jeder für sich machen muss, aber was spricht dagegen, es einfach auszuprobieren?

Ein leckeres, warmes Getränk

Goldene Milch oder Kurkuma Milch, wie sie auch wegen ihres Hauptbestandteils genannt wird, ist Yogis schon lange bekannt und viele sind vom angenehmen Geschmack beeindruckt. Vielen Leuten ist eine solche Milch eine lieb gewonnene Angewohnheit vor dem Zubettgehen. Ein warmes Getränk mit den richtigen Inhaltsstoffen schmeckt hervorragend. Kurkuma ist dabei in Kombination mit Milch besonders überraschend.

Goldene Milch mit Kurkuma-Wurzel und Pulver
© Vista Photo / Fotolia.com

Die Pflanzenart, die auch Gelber Ingwer, Gelbwurz oder Safranwurzel genannt wird, gehört zur Familie der Ingwergewächse.

Ingwer fuer Goldene MilchDie überwiegend in den Tropen kultivierte Pflanze stammt aus ursprünglich aus Südasien. Das Rhizom erinnert an das des Ingwers ist aber tief gelb und wird als Gewürz sowie als Farbstoff verwendet. Die Wurzel enthält bis zu fünf Prozent ätherische Öle und bis zu drei Prozent Curcumin, das die intensiv gelbe Farbe verursacht.

Diese Inhaltsstoffe sind für den intensiven Duft sowie den wunderbaren Goldton des leckeren Getränks nach unserem Kurkuma Rezept verantwortlich.

Goldene Milch mit Pfeffer und Öl?

Auch wenn es sich abenteuerlich anhört, in ein süßliches Getränk wie die Kurkuma Milch, Pfeffer zu rühren. Du solltest es ausprobieren! Der Pfeffer passt hervorragend zu Kurkuma, Ingwer und Kardamom. In der asiatischen und indischen Küche werden sie oft gemeinsam in unterschiedlichen Zusammensetzungen verwendet.

Goldene Milch mit Pfeffer
© Antonio Gravante / Fotolia.com

Dank der sanften Cremigkeit der Pflanzenmilch sowie der leichten Süße entsteht ein superleckeres Getränk, das unglaublich angenehm zu trinken ist.

Kokosöl – niederer Schmelzpunkt und kühles Gefühl

Kokosöl schmeckt und riecht ausgesprochen gut und komplettiert die Basis der goldenen Milch. Das Öl sorgt für ein ausgesprochen angenehmes Mundgefühl. Durch den niedrigen Schmelzpunkt hinterlässt es im Mundbereich einen fast kühlenden Effekt. Du kennst das sicher aus deiner Kinderzeit von sogenanntem Eiskonfekt, selbst wenn es nicht gekühlt war, hatte man das Gefühl es sei ein wenig kalt. Und falls du den typischen Geschmack von Kokos nicht magst, gibt es annähernd geschmacksneutrale Kokosöle auf dem Markt.

Was hat es mit dem Zimt auf sich?

Auch der im Rezept enthaltene Zimt dient dem wunderbaren Geschmack. Das, was man als Zimt kauft, ist die getrocknete Rinde des Zimtbaumes. Sie ist entweder gemahlen oder aufgerollt und sieht aus wie eine kleine Röhre. Kaneel ist übrigens ein anderer Begriff für die Zimtstange und kommt aus dem Französischen von „canelle“, dem Röhrchen.

Goldene Milch mit Zimtstangen
© sveta_zarzamora / Fotolia.com

Bei uns wird Zimt überwiegend in der Weihnachtsbäckerei eingesetzt, vielleicht ist uns deshalb der leichte Zimtgeschmack der goldenen Milch so angenehm?

Kardamom ist ebenfalls nicht zu verachten

Auch dieses Gewürz gehört zu den wärmenden Ingwergewächsen und ist eines der teuersten Gewürze überhaupt. Kardamom passt hervorragend zu herzhaften wie zu süßen Speisen, wie man in der asiatischen Küche und unserer Weihnachtsbäckerei sehen kann. Die ätherischen Öle, die in den kleinen schwarzen Körnchen enthalten sind, sind voller Aromen.

Goldene Milch mit Kardamom
© yvoneisenstein / Fotolia.com

Im arabischen Raum ist es üblich, Kaffee und Tee damit zu aromatisieren und sehr schmackhaft zu machen. Auch in der Kurkuma Latte rundet er das Aroma ab und gibt ihr das gewisse Etwas.

Rezept für Kurkuma Latte, die goldene Milch

Hier ist unser Rezept für das warme, cremige Getränk, das zudem noch ausgesprochen gut schmeckt. Die Angaben beziehen sich immer auf gestrichene Löffel, es sei denn, es steht etwas anderes dabei.

  • 2 TL Kurkuma,
  • 1 geh. TL natives Kokosöl
  • B. Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig
  • 300 ml Mandelmilch oder Kokosmilch oder andere pflanzliche Milch
  • ¼ TL schwarzer oder langer Pfeffer
  • ¼ TL Kardamom, am besten frisch zerstoßen
  • ¼ TL Zimt
  • ½ TL Ingwerpulver oder frisch geriebenen Ingwer
  • 3 El Wasser
Kurkuma Latte
© Greentree / Fotolia.com

Es gibt zwei Methoden der Zubereitung. Hier ist eine ganz schnelle Art, wenn es mal „brennt“:

Die Mandelmilch so weit in einem Topf erhitzen, dass sie gerade noch trinkbar ist. Das kannst du mit einem Löffel, den du in die Milch hältst, leicht testen. Dann ziehst du den Topf von der Herdplatte und rührst alle Zutaten bis auf das Süßungsmittel hinein. Wenn sich alles gelöst hat, kannst du das Getränk nach Geschmack süßen oder auch mit einem Schluck Wasser verdünnen, falls es zu intensiv geraten sein sollte.

Eine Paste für goldene Milch, die du auch auf Vorrat machen kannst:

In einem Topf erhitzt du die drei Esslöffel Wasser und rührst bis auf das Süßungsmittel alle Zutaten hinein. Solange mit moderater Hitze rühren, bis sich eine Paste gebildet hat. Diese ist deine Basispaste, die du dann einfach in warme Pflanzenmilch einrühren und nach deinem Geschmack süßen kannst. Da sich die Paste mehr als eine Woche im Kühlschrank hält, ist es sinnvoll gleich einen Wochenvorrat zuzubereiten.

Goldene Milch mit Kurkuma-Pulver
© sonyakamoz / Fotolia.com

Der persönliche Geschmack entscheidet

Das Rezept goldene Milch, das wir dir hier vorgestellt haben, kannst du natürlich deinem Geschmack anpassen. Einige Leute fügen noch eine Prise Muskat oder Chili hinzu oder verdünnen die Pflanzenmilch mit Wasser. Auch das Süßungsmittel kannst du weglassen oder reduzieren, falls du nicht so auf süß stehst. Es soll ja schließlich schmecken! Es würde uns freuen, wenn wir dich mit unserem Rezept für goldene Milch begeistern konnten und du die Kurkuma Milch ausprobierst! Am leckersten wird’s natürlich mit den Gewürzen vom Achterhof!